Wissenswertes

WANN REAGIERT EIN HONEYWELL-DRAHTLOS-SYSTEM?

Honeywell-Systeme reagieren bereits beim Oeffnen eines Fensters oder einer Türe bevor der Einbrecher im Haus steht. Durch eine Sirene wird der Einbrecher vertrieben. Gleichzeitig wird automatisch über Telefon Hilfe herbeigerufen (Polizei, Nachbarn, Securitas).

Ein erstklassiges Sicherheitssystem, durch eine vertrauenswürdige Fachfirma geplant und ausgeführt, ist sicher die beste Schutzmassnahme für Ihr Haus. Wohl kann es einen Einbruchversuch nicht verhindern, aber es kann frühzeitig abschrecken, sofort Hilfe herbeirufen und damit verhindern, dass ein grösserer Schaden entsteht.

WAS IST DAS HONEYWELL SICHERHEITSKONZEPT?

Ein gut funktionierendes Alarmsystem besteht aus der Zentrale mit Notstromversorgung, den Bedienteilen, den Alarmmeldern und den Signalgebern. Die einzelnen Komponenten können über Kabel mit der Zentrale verbunden werden. Eleganter, besonders bei Nachrüstung in bereits bestehenden Häusern ist die drahtlose Verbindung. Die Technik mit codierten Funksignalen ist der Verkabelung ebenbürtig und arbeitet genau so zuverlässig.

Bei eingeschalteter Anlage werden eingehende Meldungen der Alarmmelder ausgewertet und es wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Dieser kann optisch und akustisch über Innen- bzw. Aussensignalgeber erfolgen. Gleichzeitig kann auch über Telefon Festnetz oder GSM ein „stiller Alarm“ z.B. an Ihr Handy oder eine 24-Stunden-Alarmzentrale (z.B. Certas/Securitas) abgesetzt werden. Auch bei Stromausfall garantiert die integrierte Notstromversorgung den uneingeschränkten Betrieb des Sicherheitssystems.

Ein Alarmsystem kann aber noch viel mehr. Es detektiert nach Bedarf Wasser, Gas oder Brand, steuert Rollläden oder die Beleuchtung, lässt sich mit einer Zutrittskontrolle kombinieren und vieles mehr.

Eine rundum sichere und komfortable Sache.

WIE FUNKTIONIERT EINE ALARMANLAGE?

Alarmmelder sind Sensoren an Fenstern, Türen und in Räumen. Sie entdecken den Angriff auf das gesicherte Objekt, detektieren den Täter und melden den Alarm der Zentrale. Man unterscheidet dabei zwischen der Aussenhaut- und der Raumüberwachung.

Bei der Aussenhautsicherung wird der Täter schon vor dem Eindringen in das Objekt erkannt. Fenster und Türen sind bei dieser Sicherungsart durch Kontakte und Sensoren gegen Aufbruch und Durchstieg überwacht.

Bei der Raumüberwachung wird der Täter innerhalb des überwachten Objekts durch Bewegungsmelder erfasst.

Die Alarmzentrale ist die zentrale Steuer- und Auswerteeinheit. Sie überwacht und kontrolliert laufend die angeschlossenen Alarmmelder und gibt im Detektionsfall sofort Alarm: sicher, schnell und zuverlässig.

Als Bedienteile für die An- oder Abwesenheitssicherung stehen Türcodegeräte, Klartext-Bedienteile, berührungslose Leser, Funk-Fernbedienteile und Blockschlösser zur Verfügung. Die Bedienung ist einfach und sicher, auf für Kinder und Senioren geeignet.

Signalgeber melden im Alarmfall optisch, akustisch oder still einen Alarm. Blitzlampen, Sirenen oder Telefonwählgeräte kommen zum Einsatz.

KANN MAN DIE ALARMANLAGEN AUCH MIETEN?

Ja. Schon wenige Tage nachdem Sie sich für eine Miete entschieden haben, liefern wir Ihre gewünschte installationsfreie Alarmanlage. Gleichzeitig erklären wir Ihnen und Ihrer Familie die einfache Bedienung. Erst ab dem folgenden Monat bezahlen Sie die vereinbarten Mieten. Sie brauchen daher keinen grösseren Geldbetrag aufs Mal zu investieren. Preiswert mit SEKENTA. Die Miete einer drahtlosen Alarmanlage ist für jedes Budget erschwinglich. Lassen Sie sich doch von uns eine massgeschneiderte Lösung offerieren.

WIE VIELE JAHRE GARANTIE HABEN DIE ALARMANLAGEN?

Sie haben 10 Jahre Vollgarantie auf unsere Anlagen.

WAS SIND DIE VORTEILE EINER ALARMANLAGE VON SEKENTA AG?

  • 10 Jahre Vollgarantie
  • Lebensdauer 15 – 20 Jahre
  • Kein-Fehlalarm-Garantie
  • Garantie: zufrieden oder Geld zurück
  • 100% zuverlässige Alarmanlagen
  • kinderleichte Bedienung
  • Sicherheitscode
  • sabotagesicher
  • tierfreundliche Alarmanlagen
  • keine Kabel, drahtlose Alarmanlagen